Fussball

Usami: "War zu jung für die Bayern"

Von SPOX
Takashi Usami spielte in der Bundesliga für Hoffenheim und den FC Bayern
© getty

Takashi Usami hat nach seinem Wechsel zum FC Augsburg seine Zeit beim FC Bayern München sowie der TSG 1899 Hoffenheim Revue passieren lassen. Vor allem das Alter bei seinen ersten Schritten in der Bundesliga machte der Japaner für das schwache Abschneiden verantwortlich. Beim FCA soll es nun allerdings besser laufen.

"Ich war zu jung für die Bayern", erklärte Usami, der im Jahr 2011 als 19-Jähriger zum Rekordmeister gewechselt war, sich jedoch nie durchsetzen konnte, der Bild. Im Anschluss spielte Angreifer noch ein Jahr in Hoffenheim, konnte aber auch dort nicht überzeugen.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

In Augsburg soll es nun mit dem Durchbruch in der höchsten deutschen Spielklasse endlich klappen. "Ich weiß jetzt, was mich hier erwartet. Ich will Leistung zeigen und mich in Deutschland wohlfühlen", erklärte Usami.

Treffer beim Testspiel

FCA-Coach Dirk Schuster ist von den Fähigkeiten des 24-Jährigen überzeugt. "Er hat Qualitäten in der Torvorbereitung, aber auch beim Abschluss. Wir geben ihm die nötige Zeit, damit er zum Pokalspiel gegen den FV Ravensburg topfit ist", so der 48-jährige Übungsleiter der Augsburger.

Über die zweite Chance ist der Japaner, der mit der Nummer 39 auflaufen wird, indes mehr als glücklich. "Das japanische Wort für '39' kann man auch mit 'Thank you', also mit 'Danke', frei übersetzen", so Usami, der in beim 2:0-Testspielerfolg gegen Bayernligist 1. FC Sonthofen direkt einen Treffer beisteuern konnte.

Takashi Usami im Streckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung