Guangzhou will Bobadilla sofort

Von Jannik Schneider
Montag, 04.07.2016 | 11:44 Uhr
Raul Bobadilla (r.) könnte in der kommenden Saison keine Zweikämpfe für Augsburg mehr bestreiten
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Augsburg liegt nach Angaben des Kicker ein millionenschweres Angebot des chinesischen Klub Guangzhou für Stoßstürmer Raul Bobadilla vor. Allerdings fordern die Verantwortlichen des FCA mehr, als die von den Chinesen gebotenen acht Millionen Euro Ablöse.

Der Poker um Leistungsträger Bobadilla hat also begonnen. Die sportlichen Qualitäten des 29-Jährigen, dessen Vertrag in Augsburg noch bis 2018 datiert ist, sind im Augsburger Kollektiv unbestritten. Zudem fühlt sich der Paraguayer auch menschlich, nach einer schweren Zeit beim FC Basel, wohl im Augsburger Umfeld.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

In China könnte er sein Jahressalär jedoch deutlich steigern. Der Klub aus der Super League soll dem bulligen Angreifer drei Millionen Euro pro Jahr bieten - ziemlich großzügig für den wohl letzten großen Vertrag des Spielers.

Ein Verbleib in Augsburg wäre deshalb wohl nur dann möglich, wenn Manager Stefan Reuter Bobadilla eine Verlängerung zu deutlich besseren Bezügen anbietet. Momentan steht Reuter aber in Verhandlungen mit den Chinesen.

Augsburg will zweistellige Millionen-Ablöse

Der Augsburg-Manager fordert eine zweistellige Millionenablöse. Nur wenn diese Forderungen nicht erfüllt werden, kommt ein Verbleib des Angreifers in der Bundesliga wieder auf die Augsburger Agenda.

Unterdessen hat der FCA Youngster Erik Thommy (21) für ein Jahr an Jahn Regensburg verliehen. Der Flügelflitzer war bereits in der vergangenen Saison nach Kaiserlauern ausgeliehen, konnte sich in der Pfalz jedoch nicht durchsetzen.

Raul Bobadilla im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung