Sissoko wollte zum HSV

Von SPOX
Dienstag, 12.07.2016 | 06:44 Uhr
Moussa Sissoko machte im EM-Finale ein starkes Spiel
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Medienberichten zufolge stand Moussa Sissoko im Vorfeld der Europameisterschaft unmittelbar vor einem Wechsel zum Hamburger SV. Nach seinen starken Leistungen in Frankreich ist ein Wechsel nun aber äußerst unrealistisch.

Informationen der Bild zufolge verhandelte Dietmar Beiersdorfer bereits intensiv mit den Beratern von Moussa Sissoko. "Sie waren interessiert", sagte der HSV-Boss demnach der Bild.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Ein frühzeitiger Wechsel scheiterte aber wohl letztlich an Newcastle United, dem aktuellen Verein des 26-Jährigen. "Sie haben gesagt, sie wollen warten, was die EM bringt", sagte Beiersdorfer.

Für den HSV eine bittere Entscheidung, ist ein Transfer nach den überzeugenden EM-Leistungen Sissokos nun nämlich so gut wie vom Tisch. Der Marktwert des Mittelfeldmannes soll sich dadurch auf etwa 30 Millionen Euro verdoppelt haben. Deutlich zu viel für die Hanseaten.

Alles zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung