Fussball

Paredes sagt St. Petersburg ab

Von SPOX
Leandro Paredes soll Zenit St. Petersburg abgesagt haben

Johannes Geis, Olympia-Fahrer Leon Goretzka, Kaan Ayhan - das sind die aktuellen Sechser im Kader des FC Schalke 04. Die Knappen schauen sich auf dieser Position weiter nach Verstärkung um. Bei Leandro Paredes könnte S04 fündig geworden sein.

Den 22-Jährigen, der schon geraume Zeit bei S04-Manager Christian Heidel auf der Liste stehen soll, bringt jedenfalls auch die Bild bei Schalke ins Spiel.

Paredes hat nun offenbar ein Angebot von Zenit St. Petersburg ausgeschlagen. Der russische Klub war bereit, 20 Millionen Euro für den Argentinier, der dem AS Rom gehört, zu zahlen.

Sein Berater bespricht derzeit die Lage mit den Verantwortlichen der Giallorossi, nachdem Paredes zuletzt an den FC Empoli ausgeliehen war und gegen die Konkurrenz im Mittelfeld der Römer wohl keine Chance haben wird.

Paredes gilt als kampstarker Sechser, der jedoch auch mit dem Ball am Fuß glänzen und Gegenangriffe einleiten kann. Bei der Roma besitzt Paredes noch einen Vertrag bis 2019.

Alles zum FC Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung