Fussball

Halswirbelbruch bei Guilavogui

Von SPOX
Josuha Guilavogui hatte offenbar Glück im Unglück

Josuha Guilavogui vom VfL Wolfsburg hat sich im Spiel bei Sporting Lissabon einen Halswirbelbruch zugezogen. Das ergaben erste Untersuchungen im Krankenhaus in der portugiesischen Hauptstadt, wo sich der französische Mittelfeldspieler einer Computertomografie unterzog

Das gab der Verein am Sonntag auf seiner Internetseite bekannt.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Beim 1:2 (0:2) gegen die Portugiesen musste Guilavogui Mitte der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden. Am Sonntag konnte er mit einer stabilisierenden Halsmanschette die Rückreise mit der Mannschaft nach Wolfsburg antreten.

"Die Ärzte sagen, ich hätte Glück im Unglück gehabt. Es war eine unglückliche Situation", sagte der 25-Jährige.

Josuha Guilavogui im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung