Fussball

Kostic-Deal angeblich geplatzt

Von SPOX
Kostic war in der Abstiegssaison noch einer der Besten beim VfB

Jede Menge Interessenten gibt es für Filip Kostic, doch noch steht er beim VfB Stuttgart unter Vertrag. Nun steigt offenbar mit dem Hamburger SV ein weiterer Verein aus dem Poker aus - der Flügelspieler ist schlicht zu teuer. Die Chance für den VfL Wolfsburg?

Wie Bild und Sky übereinstimmend berichten, sind sich der Hamburger SV und der VfB Stuttgart im Fall Filip Kostic nicht einig geworden.

Rund 17 Millionen Euro Ablöse soll der Absteiger für seinen Flügelspieler verlangt und damit den Vorstellungen des HSV klar widersprochen haben.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Nun scheint der VfL Wolfsburg immer bessere Chancen zu haben. Die Wölfe sind wohl auf der Suche nach einem Ersatz für Andre Schürrle und sollen neben Kostic auch den beim BVB aussortierten Jakub Blaszczykowski im Visier haben.

Filip Kostic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung