Fussball

Dante: Kein Gedanke an einen Wechsel

Von SPOX
Dante wechselte von den Bayern nach Wolfsburg

Trotz des Abgangs seines Landsmannes Naldo und des möglicherweise ebenfalls bevorstehenden Wechsels von Luiz Gustavo denkt Dante nicht daran, den VfL Wolfsburg zu verlassen. Stattdessen verfolgt der 32-Jährige Ziele mit den Wölfen.

Im Interview mit dem Kicker bezeichnete der Brasilianer Naldos Transfer zum FC Schalke 04 als "sehr traurig": "Sein Abschied ist nicht nur für mich schade, sondern auch für die gesamte Mannschaft, den Klub und unsere Fans. Er war ein Publikumsliebling."

Wenngleich auch Luiz Gustavo vor dem Absprung steht, will Dante mit dem VfL wieder angreifen: "Das Ziel lautet, besser zu sein als im Vorjahr."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Die durchwachsene Saison hat am Selbstvertrauen des Triple-Siegers von 2013 gezehrt: "Es war nicht einfach für mich. Ich kam von Bayern und dachte, ich kann so weiterspielen wie bisher, das wird funktionieren. Bei einem Vereinswechsel trifft man auf eine andere Mannschaft, eine andere Qualität, Mentalität und Philosophie. Es hat gedauert, bis ich mich umgestellt habe."

Den Wechsel nach Wolfsburg bereut Dante jedoch nicht. Er habe diese Herausforderung für seine Karriere gebraucht.

Auch dass er nach dem Abgang von Naldo nun der älteste Feldspieler der Wolfsburger ist, stört den Brasilianer nicht: "Ich fühle mich jung, wie 27. Ich habe immer Lust zu trainieren, habe keine Schmerzen."

Dante im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung