Didavi: Zehner meine Lieblingsposition

Von SPOX
Donnerstag, 07.07.2016 | 12:14 Uhr
Daniel Didavi spielte insgesamt sechs Jahre für den VfB Stuttgart
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kolkata -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Daniel Didavi ist in diesem Sommer vom Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart zum VfL Wolfsburg gewechselt. Im kicker spricht der 26-Jährige nun über seine Lieblingsposition, seine lange Verletzungspause und über Julian Draxler.

"Dieter Hecking weiß um meine Stärken und Schwächen", so der Mittelfeldspieler. "Ich kann auch auf dem Flügel oder als offensive Sechs spielen. Die Zehn ist aber meine Lieblingsposition."

Im Mai 2012 zog sich Didavi einen schweren Knorpelschaden im linken Knie zu. Seine Karriere stand auf der Kippe, doch die Hoffnung hat er nie aufgegeben. "Ich hatte große Probleme, viele Ärzte hatten gesagt, das wird nichts mehr mit dem Leistungssport. Ich hab's geschafft, ich habe mich zurückgearbeitet."

Verfolge die Wölfe und Daniel Didavi kommende Saison bei DAZN!

Das Knie des Ex-Stuttgarters ist mittlerweile wieder voll belastbar und er ist komplett schmerzfrei. "Jetzt macht mein Knie gar keine Probleme mehr. Die Ärzte sagen, es ist fast unglaublich, wie sich das entwickelt hat. Und so blöd es klingen mag: Für die Arbeitseinstellung hat mir diese Verletzung gutgetan."

Sein neuer Teamkollege Julian Draxler wurde in den letzten Wochen häufig mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Doch Didavi hofft auf einen Verbleib des deutschen Nationalspielers in der Autostadt. "Ich bin hierher gekommen, weil ich zu einem Verein wollte, der hohe Ziele hat. Und hohe Ziele kann man nur haben mit guten Spielern. Draxler ist einer der besten, deswegen hoffe ich, dass er bleibt."

Daniel Didavi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung