Fussball

Bietet Pep 70 Mio. für Aubameyang?

SID
Pierre-Emerick Aubameyang soll den BVB auch in der kommenden Saison mit seinen Toren erfreuen

Mit Nolito und Ilkay Gündogan konnte Pep Guardiola bereits zwei seiner Wunschspieler zu Manchester City holen. Nicht genug, denn anscheinend sieht der Spanier in der Offensive noch Verbesserungspotenzial und hofft auf einen weiteren Transfer: Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund.

Laut dem englischen Express wäre ManCity bereit, bis zu 70 Millionen Euro an den BVB zu überweisen, um den Gabuner auf die Insel zu lotsen. Ein offizielles Angebot steht allerdings noch aus. Insgesamt soll Guardiola dank Besitzer Mansour Bin Zayed Al Nahyan sogar ein Transferbudget von 500 Mio. Euro zur Verfügung haben.

Allerdings haben die Skyblues die Rechnung ohne den deutschen Vizemeister gemacht. Michael Zorc sagte der Bild: "All diese Gerüchte begleiten uns doch schon den ganzen Sommer. Wir können nur immer wiederholen, dass er bei uns einen Vertrag bis 2020 hat und sich sehr wohl beim BVB fühlt - so soll es bleiben!"

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Hinzu kommt, dass sich Aubameyang im ZDF ebenfalls zu einem Abgang geäußert hat und dabei nur einen Verein nannte, bei dem er sofort schwach werden würrde: "Real Madrid ist mein Hauptziel, aber im Moment gefällt es mir in Dortmund. Wenn sich aber die Chance ergibt nach Madrid zu gehen, dann würde ich sofort ja sagen", erklärte der Stürmer.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung