Allofs: Andre Schürrle will zum BVB

Von SPOX
Donnerstag, 07.07.2016 | 21:04 Uhr
Andre Schürrle spielte bereits in Mainz unter Thomas Tuchel
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Es wird konkret zwischen Borussia Dortmund und Offensivspieler Andre Schürrle vom VfL Wolfsburg. Klaus Allofs, Manager der Niedersachsen bestätigte der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung, dass er und Trainer Dieter Hecking über den entsprechenden Wechselwunsch des Weltmeisters informiert sind.

Allofs sagte: "Andre hat uns gesagt, dass er sich das mit Dortmund vorstellen kann." Der BVB wird seit geraumer Zeit als möglicher neuer Schürrle-Klub gehandelt. Dort sucht man nach dem Abgang Henrikh Mkhitaryans zu Manchester United eine Verstärkung für das offensive Mittelfeld und mit Thomas Tuchel ist sein alter Förderer aus gemeinsamen Mainzer Zeiten Cheftrainer.

Die Verhandlungen um den 25-Jährigen, der Anfang 2015 für 32 Millionen Euro vom FC Chelsea nach Wolfsburg wechselte, dürften zäh werden, das kündigte Allofs an. Er rechnet nicht damit, dass eine schnelle Entscheidung fällt: "Das wird uns in den nächsten Wochen weiter beschäftigen und kann sich auch bis Ende August hinziehen. Endgültige Klarheit gibt es sowieso erst am 31. August."

Schürrles Vertrag läuft noch bis 2019 und wie mehrere Medien berichten, gibt es große Differenzen, was die mögliche Ablöse angeht: Demnach ist Dortmund bereit, 25 Millionen Euro zu bezahlen. Wolfsburg verlangt derweil 40 Millionen Euro.

Andre Schürrle im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung