Bayer: Dragovic-Offerte bestätigt

Von SPOX
Sonntag, 24.07.2016 | 18:04 Uhr
Aleksandar Dragovic steht im Moment bei Dynamo Kiew unter Vertrag
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Verhandlungen um Aleksandar Dragovic ziehen sich schon lange hin. Bayer Leverkusen möchte den österreichischen Nationalspieler unbedingt verpflichten, konnte die Forderungen von Dynamo Kiew allerdings noch nicht erfüllen. Der Wechsel scheint inzwischen aber zunehmend näher zu rücken.

Igor Surkis, Präsident von Dynamo Kiew, bestätigte auf der Vereinshomepage ein Angebot für Dragovic: "Wir verheimlichen nicht, dass ein Angebot für Dragovic vorliegt. Wenn es uns zusagt, werden wir ihn gehen lassen und versuchen, ihn zu ersetzen." Kiew soll angeblich rund 20 Millionen Euro fordern.

Ein Indiz für einen bevorstehenden Wechsel besteht aber bereits: Im ersten Saisonspiel gegen FK Oleksandria befand sich Dragovic nicht im Kader, ein Transfer rückt also mutmaßlich näher. Dass Leverkusen den Österreicher unbedingt verpflichten möchte, ist ohnehin kein Geheimnis mehr.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

"Es geht nur um Dragovic, entweder kommt er oder kein anderer", hatte Bayer-Manager Jonas Boldt vergangene Woche offiziell bestätigt.

Aleksandar Dragovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung