Fussball

1899-Bubi weckt Gunners-Interesse

Von SPOX
Philipp Ochs (r.) steht beim FC Arsenal auf der Liste
© getty

Philipp Ochs hat sich bei der U19-EM ins Blickfeld der europäischen Top-Klubs gespielt. Trotz des verpassten Titels konnte sich der Nachwuchskicker der TSG 1899 Hoffenheim präsentieren und zog vor allem das Interesse des FC Arsenal auf sich.

Wie die Bild berichtet, hat der 19-Jährige es den Scouts der Gunners angetan, nachdem er unter anderem drei Tore bei der 3:4-Niederlage gegen Portugal erzielte. Sein Berater Arthur Beck wollte mögliche Wechsel-Spekulationen nicht beenden: "Philipp hat mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht - nicht nur jetzt bei der EM."

Die Gunners mit Mesut Özil? Gibt's ab Sommer live auf DAZN!

Ochs, gilt als einer der Lieblingsspieler von TSG-Trainer Julian Nagelsmann, der ihn bereits in der U17 trainierte. Ein Transfer kommt deshalb trotz Premier-League-Millionen von Hoffenheim-Seite wohl nicht infrage: "Es gibt keine Schmerzgrenze. Wir wollen Philipp nicht abgeben", erklärte Manager Alexander Rosen.

In Hoffenheim, wo Ochs noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, kam er bisher 13-mal für die Profis zum Einsatz. Auf sein erstes Bundesligator wartet er noch.

Philipp Ochs im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung