Mainz: Erstes Training mit Jose Rodriguez

Mainzer Trainingsauftakt mit Rodriguez

SID
Donnerstag, 30.06.2016 | 15:02 Uhr
Der erste Mainze Trainingseinheit mit Jose Rodriguez
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach der Sommerpause ist Europa-League-Teilnehmer FSV Mainz 05 am Donnerstag mit Neuzugang Jose Rodriguez in den Trainingsbetrieb eingestiegen.

Der spanische Mittelfeldspieler war erst einen Tag zuvor für rund 2,2 Millionen Euro von Galatasaray verpflichtet worden und soll mittelfristig Nachfolger des abgewanderten Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen) werden.

Als "übergreifende Ziele" nannte FSV-Trainer Martin Schmidt für die anstehende Runde "den Liga-Verbleib" und beherzte Auftritte auf der internationalen Bühne. "Wir wollen Deutschland in der Europa League mutig vertreten", sagte der 49-jährige Schweizer. Auf dem Transfermarkt hält der Tabellensechste der Vorsaison ungeachtet der Rodriguez-Verpflichtung weiter Ausschau nach einem defensiven Mittelfeldspieler. "Es muss aber alles passen, es wird keinen Schnellschuss geben", sagte Schmidt.

Neben U21-Nationalspieler Rodriguez nahmen unter anderem auch die weiteren Neu-Mainzer Jonas Lössl und Gerrit Holtmann an der ersten Übungseinheit des Bundesligisten nach der Pause teil. Der dänische Keeper Lössl (27) kam vom französischen Erstligisten EA Guingamp und soll Stammtorhüter Loris Karius (FC Liverpool) ersetzen. Der 21 Jahre alte Offensivspieler Holtmann wechselte von Eintracht Braunschweig nach Rheinhessen.

Beim Auftakt am Bruchweg fehlten noch die Mainzer EM-Teilnehmer Yunus Malli (Türkei) und Fabian Frei (Schweiz). Sie steigen später ins Training ein. Das Highlight der Vorbereitung ist das Testspiel des FSV am 7. August gegen den FC Liverpool (15.45 Uhr), der vom ehemaligen Mainzer Kultcoach Jürgen Klopp trainiert wird. Die Bundesliga-Saison beginnt für den selbsternannten Karnevalsverein am 27. oder 28. August mit dem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund.

Jose Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung