Dortmund an Guerreiro dran

Medien: BVB mit Guerreiro einig

Von SPOX
Mittwoch, 01.06.2016 | 11:27 Uhr
Raphael Guerreiro traf am Sonntag für Portugal gegen Norwegen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Mit Raphael Guerreiro steht das nächste Top-Talent vor dem Sprung zu Borussia Dortmund. Laut Sport Bild befindet man sich bei den Verhandlungen um den Portugiesen mit dem FC Lorient auf der Zielgeraden. Einzig um die Ablösesumme wird noch gefeilscht. Diese soll bei maximal zehn Millionen Euro liegen.

Guerreiro wäre nach Ousmane Dembele und Mikel Merino der dritte umworbene Jungprofi, der sich für die Borussia entscheidet. Zudem steht mit dem Türken Emre Mor ein weiterer 18-Jähriger auf der Liste der BVB-Verantwortlichen.

Mit Guerreiro ist sich Dortmund nach Informationen der Sport Bild bereits seit Wochen einig. Obwohl mit dem FC Liverpool und dem FC Barcelona die Konkurrenz groß ist, soll sich der 22-Jährige bereits frühzeitig für den deutschen Vizemeister entschieden haben.

"Die Liste der Spieler, die sich bei uns hervorragend entwickelt haben, halte ich schon für beachtlich. Solche Beispiele von Spielern, die wir auf ein Topniveau bringen konnten, spielen in den Gesprächen mit interessanten Talenten auch eine Rolle", nennt Manager Michael Zorc das Ass im Ärmel, wenn es um das Ringen um europäische Talente geht.

Das liegt auch daran, dass in den anderen Top-Klubs der Konkurrenzkampf wesentlich größer ist: "In Klubs wie beispielsweise Real, Barcelona oder Chelsea stehen die Chancen natürlich erheblich schlechter, weil sie auf jeder Position gleich doppelt mit einem Topstar verplant sind."

Raphael Guerreiro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung