Weinzierl-Start auf Schalke

"Müssen erst mal bodenständig sein"

SID
Dienstag, 21.06.2016 | 13:59 Uhr
Markus Weinzierl und Christian Heidel bei der Pressekonferenz
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Markus Weinzierl geht mit Zurückhaltung und Demut seine neue Aufgabe als Trainer bei Schalke 04 an. Den traditionellen Unruhen auf Schalke sieht er gelassen entgegen.

"Jeder will den maximalen Erfolg, wir müssen aber erst mal bodenständig sein, arbeiten und dann die Ziele entwickeln", sagte der 41-Jährige bei seiner Vorstellung auf Schalke am Dienstag.

"Mit mir hat hier noch niemand über Titel gesprochen. Wenn wir alles gut analysieren und konzentriert arbeiten, bekommen wir das, was uns zusteht," so Weinzierl weiter

Er freue sich auf die "große Herausforderung, auf die Mannschaft und die Arbeit in den nächsten Jahren", sagte Weinzierl, der sich bei aller Zurückhaltung auch optimistisch gab: "Es ist ein sehr guter Zeitpunkt, hier anzufangen. Der Kader ist gut, wir wollen ihn punktuell verstärken. Wir haben eine gute Basis, um erfolgreich zu sein." Er kündigte eine Verpflichtung auf der Sechserposition im Mittelfeld an.

"Wunschtrainer sitzt neben mir"

Der traditionellen Unruhe auf Schalke sieht er gelassen entgegen. "Das Interesse sehe ich positiv. Es ist ein großer Klub, viele Leute haben eine Meinung. Ich werde meine immer gerade heraus sagen."

Der neue Manager Christian Heidel betonte erneut, dass Weinzierl von Anfang an seine erste Wahl auf die Nachfolge des entlassenen Andre Breitenreiter war: "Markus war vom ersten Tag mein Anspruch, mein Ziel. Ich bin sehr froh, dass der Wunschtrainer jetzt neben mir sitzt. Wir sind schon ein paar Tage im ständigem Austausch. Ich freue mich auf die neue Saison." Trainingsstart auf Schalke ist am kommenden Montag.

Der gebürtige Straubinger hatte für Schalke den FC Augsburg verlassen, den er während seiner vierjährigen Tätigkeit bis in die Europa League geführt und in der vergangenen Saison vor dem Abstieg bewahrt hatte. Er ist der 15. Schalker Trainer in den vergangenen zehn Jahren.

Markus Weinzierl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung