Allofs bestätigt: Rodriguez verlässt die Wölfe

Rodriguez verlässt Wolfsburg

Von SPOX
Dienstag, 14.06.2016 | 12:34 Uhr
Ricardo Rodriguez erzielte zwei Tore in der abgelaufenen Saison
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die Wege von Ricardo Rodriguez und dem VfL Wolfsburg werden sich in diesem Sommer trennen. Das bestätigte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs. Wohin es den Schweizer schlägt, ist aber noch offen. Favoriten scheinen aber Klubs aus England oder Italien zu sein.

"Rici hat erklärt, dass er seine Zukunft nicht beim VfL sieht", sagte Allofs den Wolfsburger Nachrichten und blieb gelassen: "Wir können mit dieser Entscheidung leben." Auch einen möglichen Wechsel zum FC Arsenal kommentierte Allofs: "Das wäre spannend, ja, zumal ja dann die Zimmereinteilung bei Arsenal auch schon geregelt wäre."

Allofs nimmt dabei Bezug zu Rodriguez´ Nationalmannschaftskollegen Granit Xhaka, der vor der EM seinen Wechsel zu den Gunners perfekt machte.

Neben England soll auch Italien interessant sein, wie Rodriguez´ Berater im italienischen Radio verriet: "Ricardo liebt Italien so sehr - wenn ein gutes Angebot kommt, werden wir uns das natürlich ansehen. Aber wir müssen schauen, ob ein Angebot kommen wird."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Rodriguez kam im Winter 2012 für 8,5 Millionen Euro vom FC Zürich zu den Niedersachsen. In seinen viereinhalb Jahren in Wolfsburg entwickelte er sich zum Leistungsträger und Stammspieler auf der linken Abwehrseite. Wettbewerbsübergreifend kommt der 23-Jährige auf 157 Einsätze für den Ex-Pokalsieger. Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 26 Millionen Euro wird er den Wolfsburgern voraussichtlich eine ordentliche Ablösesumme einbringen.

Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung