1. FC Köln: Hector über seine Zukunft bei den Geißböcken

Hector: "Auf die EM schauen viele"

Von SPOX
Donnerstag, 09.06.2016 | 10:28 Uhr
Joans Hector holte sich in der abgelaufenen Saison drei Gelbe Karten ab
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Jonas Hector spielt für Deutschland bei der EM 2016 in Frankreich sein erstes großes Turnier. Der begehrte Kölner Linksverteidiger über einen möglichen Stammplatz, Lampenfieber und seine Zukunft beim FC.

Hector scheint einer der wenigen deutschen Defensivspieler, die für die deutsche Startformation bei der EM gesetzt sind. Der Linksverteidiger kam zuletzt in den Testspielen und auch während der Qualifikation zum Einsatz - ein Umstand, der für ihn jedoch keine Garantien einschließt.

"Keine Sorge: Die Gefahr, dass ich mich hier als Neuling zurücklehne, besteht ganz sicher nicht", sagt Hector im Interview mit dem kicker. "Ich würde auch nicht behaupten, dass ich auf der linken Seite gesetzt bin. In Brasilien hat Deutschland auch ohne nominellen Linksverteidiger gespielt - und ist bekanntlich Weltmeister geworden. Das heißt also nicht, dass ich mich ausruhen kann."

Der 26-Jährige, vor nicht allzu langer Zeit noch weit vom Profifußball und gar einer Karriere als Nationalspieler entfernt, hat noch nie auf einer solch großen Bühne gespielt.

Keine Gedanken an Abgang

"Meine Vorfreude ist schon sehr groß. Ich bin gespannt, wie es abläuft bei einer EM. Ob auch Lampenfieber dazukommt? Da müssen wir noch ein paar Tage abwarten...", so Hector weiter.

Hector geht "auf jeden Fall" mit einem positiven Gefühl in die Endrunde in Frankreich. "Wir haben die Vorbereitung mit einem Sieg gegen Ungarn abgeschlossen, hatten auch wieder gute Ansätze in unserem Spiel, die wir mit in die EM nehmen."

Die Frage, ob er zur neuen Bundesliga-Saison noch beim 1. FC Köln spielen wird, umgehrt der begehrte Linksverteidiger gekonnt: "Auf die EM schauen viele, da muss man nicht um den heißen Brei herumreden. Das ändert aber nichts daran, dass ich mich in Köln wohlfühle und einen Vertrag bis 2018 habe. Also muss ich mir keine Gedanken machen, sondern kann mich voll und ganz auf den Turnierstart konzentrieren. Ich bin ja nicht darauf angewiesen, mir nach der EM einen Klub zu suchen."

Jonas Hector im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung