Abstieg "war total unnötig"

Von SPOX
Dienstag, 28.06.2016 | 13:14 Uhr
Alexander Zorniger trainiert nun Bröndby Kopenhagen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Vor sieben Monaten musste Alexander Zorniger den VfB Stuttgart nach nur 15 Spielen verlassen. Obwohl die Zeit bei den Schwaben nur kurz war, hat er seine Lehren gezogen. Sein neues Glück sucht der 48-jährige Übungsleiter nun in Dänemark.

"In Stuttgart habe ich gemerkt, dass es nicht darum geht, dass ich Recht habe. So machst du Baustellen auf, die überhaupt keinen Sinn machen", erklärte Zorniger gegenüber der Bild eine Lektion, die er bei seinem kurzen Intermezzo bei den Cannstattern gelernt hat.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Mit dem schwachen Saisonstart trug auch Zorniger seinen Teil dazu bei, dass sich Suttgart aus der Bundesliga verabschieden musste. Der Abstieg kann aber nicht nur an der letzten Saison festgemacht werden: "Der war total unnötig. Es ist vieles auf die letzte Saison projiziert worden, aber muss auch die letzten Jahre sehen."

Schließlich seien jedes Jahr "Dinge falsch gemacht worden, wo der Abstieg auch schon hätte passieren können." Schließlich hat es den VfB in der abgelaufenen Saison nach 39-jähriger Zugehörigkeit in Deutschlands Fußball-Oberhaus erwischt und der Neustart muss in der zweiten Liga angegangen werden.

Neustart in Kopenhagen

Einen Neustart erlebt gewissermaßen auch Zorniger. Der ehemalige Leipzig-Coach trainiert seit zwei Wochen den dänischen Traditionsklub Bröndby Kopenhagen. Am Donnerstag steht das erste Pflichtspiel der Saison an, wenn Bröndby in Reykjavik in der Europa-Leauge-Qualifikation gefordert ist.

"Es gibt schon ein paar Sachen, wo ich mir wünschen würde, dass es schneller geht. Das Wort Geduld wird hier oft benutzt", lauten seine ersten Erkenntnisse aus seinem neuen Umfeld. Der Fußball soll so ähnlich aussehen wie zuletzt in Stuttgart: "Wir arbeiten entgegengesetzt zu dem, was der Klub in den letzten Jahren getan hat. Wir spielen nicht auf Ballbesitz, sondern wollen schnell nach vorne spielen."

Alexander Zorniger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung