Freitag, 06.05.2016

Zlatko Junuzovic vermeidet Bremen-Zusage

Kein klares Bekenntnis zu Werder

Auch im Abstiegskampf der Bundesliga zählt Zlatko Junuzovic zu den Führungskräften und Leistungsträgern von Werder Bremen. Ob er dies jedoch auch im Abstiegsfall bleiben wird, wollte der 28-Jährige nicht versprechen. Vergangene Woche wurde bekannt, dass Junuzovic keinen gültigen Vertrag für die 2. Liga besitzt.

Zlatko Junuzovic spielt für die Nationalmannschaft von Österreich
© getty
Zlatko Junuzovic spielt für die Nationalmannschaft von Österreich
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Das möchte ich nicht kommentieren. Mein Vertrag ist Privatsache", sagte er nun dem kicker, "aber man muss sich nur mal die Spiele anschauen. Dann sieht man ja, ob ich alles gebe oder nicht."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Wer im Kampf um den Klassenerhalt bestehen möchte, muss einen kühlen Kopf bewahren. Gerade deswegen werde dem Teampsychologen in Bremen eine große Verantwortung zuteil: "Ohne auf Details einzugehen, ist es sehr wichtig, trotz allen Drucks im Kopf frei zu bleiben. Dass jeder alles gibt, ist eh selbstverständlich", betonte der Mittelfeldmann und fügte an: "aber es geht auch um eine gewisse Lockerheit, die dir in entscheidenden Momenten die nötige Cleverness und Coolness bringt."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Seine Rolle im Mannschaftsgefüge erklärte der Österreicher folgendermaßen: "Wenn wir Pressing spielen, bin ich derjenige, der aus dem Vierer-Mittelfeld raussticht. Meine Aufgabe ist, so viel Unruhe zu stiften wie nur geht." Zwar sei das sehr intensiv, "aber ich brauche das auch", so Junuzovic weiter.

Alles zu Werder Bremen

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Max Kruse und Fin Bartels brachten Werder gegen die Hertha früh auf die Siegerstraße

Blitzstart reicht Werder zu Sieg gegen Hertha

Er kann es einfach nicht lassen: Claudio Pizarro steht mit 38 Jahren offenbar vor einer weiteren Saison im Werder-Dress

Medien: Pizarro will noch eine Saison in Bremen bleiben

Serge Gnabry spielt bei Werder Bremen eine starke Saison

Medien: Bayern im Gnabry-Poker aus dem Rennen


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.