Mittwoch, 04.05.2016

1.FC-Köln-Präsident Spinner bleibt wohl im Amt

Auch Schumacher bleibt wohl

Präsident Werner Spinner und seine Vize-Präsidenten Toni Schumacher und Markus Ritterbach werden beim 1. FC Köln wohl für weitere drei Jahre im Amt bleiben.

Werner Spinner ist seit April 2012 Präsident der Geißböcke
© getty
Werner Spinner ist seit April 2012 Präsident der Geißböcke
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Mitgliederrat des Bundesligisten hat den aktuellen FC-Vorstand am Mittwoch für die Wiederwahl im Herbst vorgeschlagen. Spinner, der frühere Nationaltorhüter Schumacher und Ritterbach stehen dem FC seit April 2012 vor.

Das Trio bringe "die nötige Erfahrung und sehr großes Engagement mit" und habe "als Vorstandsteam in den letzten Jahren die richtigen Entscheidungen dafür getroffen, dass sich der FC so positiv entwickelt hat", sagt Stefan Müller-Römer, Vorsitzender des Mitgliederrats: "Wir haben die satzungsgemäße Aufgabe, den Vorstand zu nominieren, sehr ernst und uns die nötige Zeit für intensive Gespräche genommen. Wir verbinden mit dem aktuellen Vorstandsteam die Hoffnung auf eine weiterhin sportlich und wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft des Vereins und wünschen uns, dass die Mitglieder das Vorstandsteam im Amt bestätigen."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Spinner erklärte, er und seine Kollegen hätten "mehrfach betont, dass wir unseren Weg mit dem 1. FC Köln noch nicht als beendet ansehen und für die Zukunft des Klubs gemeinsam mit unseren erfolgreichen Geschäftsführern Jörg Schmadtke und Alexander Wehrle gerne weiter Verantwortung tragen möchten. Wir hoffen auf das Vertrauen der Mitglieder des 1. FC Köln."

Alles zum 1. FC Köln

Das könnte Sie auch interessieren
Stefan Kießling diskutierte nach der Niederlage mit den Fans

"Scheiß Kölner": Kießling wollte "keinen beleidigen"

Ohne Tor: Reus & Co. verzweifelten gegen Köln

BVB mit Nullnummer gegen Kölner Bollwerk

Neven Subotic will sich auf den Schlussspurt in der Bundesliga konzentrieren

Köln: Subotic stellt Vertragsgespräche hinten an


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.