Mittwoch, 18.05.2016

1. FC Köln: Horn will wohl Ausstiegsklausel nutzen

Köln dementiert Horn-Meldung

Timo Horn hat den Verantwortlichen des 1. FC Köln angeblich mitgeteilt, dass er Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel machen will. Das berichtet die Sport Bild. Der FC reagierte umgehend und dementierte diese Meldung.

Timo Horn könnte es auf die Insel ziehen
© getty
Timo Horn könnte es auf die Insel ziehen

"Diese Behauptung ist unwahr und entspricht in keiner Weise den Tatsachen", schreiben die Kölner auf ihrer Homepage zur Meldung.

Horn darf den Verein für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von neun Millionen Euro verlassen.

Angeblich verstreicht diese Klausel Ende Mai. Ab dann sei Horn "unverkäuflich", wie Manager Jörg Schmadtke vor Kurzem im kicker klar machte: "Wenn die Frist abgelaufen ist, spielt Timo auch nächstes Jahr bei uns. Wir müssen uns nicht kleiner machen, als wir sind. Dann ist er unverkäuflich."

Der 23-jährige Keeper ist ein Eigengewächs der Kölner, durchlief die gesamte Jugendabteilung und ist seit der Saison 2012/2013 die unumstrittene Nummer eins im Tor der Kölner. Nach dem Aufstieg in die Bundesliga vor zwei Jahren etablierte sich Horn auch im deutschen Oberhaus.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Im Sommer 2014 verlängerte Horn seinen Vertrag bis 2019 und ließ besagte Ausstiegsklausel in sein neues Arbeitspapier verankern.

Horns Wunsch ist es, international zu spielen, um sich über kurz oder lang für die Nationalmannschaft zu empfehlen. Allen voran wird der Torhüter mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht. Auch dem BVB wurde Interesse nachgesagt.

Timo Horn im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.