Montag, 23.05.2016

HSV-Keeper von der harten Kritik am Klub irritiert

Adler rechnet mit den Fans ab

Rene Adler zählte in der abglaufenen Saison zu den großen Konstanten des HSV. Die Hamburger schlossen die Saison auf Rang zehn ab. Das Ausmaß der dem Klub entgegengebrachten Kritik stößt beim Keeper daher auf Unverständnis.

HSV-Schlussmann Rene Adler kann das Ausmaß der Kritik am Klub nicht nachvollziehen
© getty
HSV-Schlussmann Rene Adler kann das Ausmaß der Kritik am Klub nicht nachvollziehen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Wir standen genau zwei Mal auf Platz 13. Ansonsten immer besser, nie schlechter, in der Regel zwischen acht und zwölf, am Ende auf Platz zehn. Da stelle ich die Frage: Ist das ganz sachlich betrachtet die von allen erhoffte und eingeforderte stabile Saison oder war das eine erneut bis zum Schluss zittrige Saison?", zeigt sich Adler im Vereinsmagazin HSVlive von der Härte der Kritik irritiert.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Der HSV-Schlussmann verweist außerdem darauf, "wo wir herkommen und wie die gesamte Saison gelaufen ist". Damit nimmt Adler Bezug auf die vergangen zwei Spielzeiten, in denen der Klub jeweils in der Relegation um den Klassenerhalt bangen musste.

Auch die Stimmung bei der 0:1-Heimpleite am 33. Spieltag gegen Wolfsburg stößt Adler bitter auf: "Das Spiel war nicht gut, keine Frage, aber dass teilweise eine Stimmung herrschte, als wären wir gerade abgestiegen, das kann ich nicht nachvollziehen."

Und das Saison-Fazit Adlers? "Wir haben viele Dinge besser gemacht, haben uns weiterentwickelt und haben unsere Ziele erreicht. Natürlich haben wir beileibe nicht alles optimal gelöst und besitzen somit weiter reichlich Verbesserungspotenzial."

Alles zum Hamburger SV

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Darmstadt vermeidet den Abstieg vorerst und reißt den Hamburger SV tief mit nach unten

Darmstadt schockt HSV und erkämpft ersten Auswärtssieg

Kyriakos Papadopoulos ist nach seiner Verletzung wieder im Kader

HSV-Trio ist wieder fit

Bobby Wood steht auf dem Wunschzettel von Borussia Dortmund

HSV: Auch Dortmund an Wood dran?


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.