ProFans gegen Montagsspiele

SID
Sonntag, 01.05.2016 | 15:40 Uhr
Das Bündnis ProFans ruft zum Protest gegen Montagsspiele in der Bundesliga auf
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das bundesweite Bündnis ProFans hat zu gemeinsamen Protesten gegen die geplanten Montagsspiele in der Bundesliga aufgerufen.

Am Tag vor dem ersten Bundesliga-Montagsspiel seit über 16 Jahren zwischen Werder Bremen und dem VfB Stuttgart (20.15 Uhr im LIVETICKER) begrüßte der Zusammenschluss zugleich die Entscheidung von Ultra-Gruppierungen beider Vereine, das Kellerduell zu boykottieren.

"Wir werden uns dem Diktat des Marktes niemals beugen. Wir sind nicht naiv und verweigern uns der grundsätzlichen Realität des modernen Fußballs. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Fußball nur noch interessant sei, wenn er möglichst täglich im Fernsehen zu sehen ist", sagte ProFan-Sprecher Alex Schulz.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Ohne die aktiven Fanszenen des Landes würden auch keine TV-Fans existieren.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung