Gellhaus wird Co-Trainer in Hannover

SID
Dienstag, 10.05.2016 | 10:31 Uhr
Markus Gellhaus war in dieser Saison drei Monate Cheftrainer vom SC Paderborn
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Markus Gellhaus wird zur kommenden Saison Co-Trainer beim Absteiger Hannover 96. Wie die Niedersachsen am Dienstag mitteilten, erhält der 45-Jährige einen Vertrag bis 2018.

"Wir ergänzen uns perfekt", sagte 96-Cheftrainer Daniel Stendel: "Es gibt nicht viele, die sich in der 2. Liga besser auskennen." Hannovers Geschäftsführer Martin Bader erklärte: "Markus Gellhaus ist mit drei Vereinen, die in einer ähnlichen Situation wie wir waren, in die Bundesliga aufgestiegen. In der Branche genießt er nicht nur deshalb einen hervorragenden Ruf."

Gellhaus hatte im Juli beim SC Paderborn seinen ersten Cheftrainerposten im Profifußball übernommen, nach drei Monaten wurde er aber entlassen und durch Stefan Effenberg ersetzt. Zuvor war Gellhaus unter anderem Co-Trainer von Hertha BSC, dem FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach.

Markus Gellhaus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung