Drei Schiris müssen wegen der Altersgrenze aufhören

Abpfiff für Kircher, Meyer und Weiner

SID
Donnerstag, 12.05.2016 | 10:24 Uhr
Knut Kircher pfeift seit 2001 in Deutschlands höchster Spielklasse
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SaLive
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Abpfiff für Knut Kircher, Florian Meyer und Michael Weiner: Die Bundesliga verliert am Samstag drei ihrer profiliertesten Schiedsrichter. Kircher, Meyer und Weiner haben die Altersgrenze erreicht.

Die 47-Jährigen sind am letzten Spieltag zum letzten Mal im Einsatz.

Kircher (Bayern München gegen Hannover 96), Meyer (FC Augsburg gegen den Hamburger SV) und Weiner (Borussia Dortmund gegen 1. FC Köln) sollen künftig in die Betreuung der Eliteschiedsrichter eingebunden werden.

In einem Jahr steht ein noch größerer Umbruch bevor. Dann ist für den früheren WM-Referee Wolfgang Stark (Ergolding), Peter Sippel (München), Günter Perl (Pullach) und Jochen Drees (Münster-Sarmsheim) Schluss.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung