Montag, 30.05.2016

Joshua Kimmich über Pep, Lahm und die EM:

"Kaum jemand hat auf mich gezählt"

Joshua Kimmich gehört zu den Shooting-Stars der Bundesliga. Beim FC Bayern München avancierte der Defensiv-Allrounder vom Reservisten zum Nationalspieler. Im Interview mit Goal.com sprach der 21-Jährige über seinen rasanten Aufstieg, Pep Guardiolas Vertrauen, Philipp Lahms Erbe und die EM in Frankreich.

Pep (r.) Guardiola machte Joshua Kimmich zum Nationalspieler
© getty
Pep (r.) Guardiola machte Joshua Kimmich zum Nationalspieler
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Nach seinem Wechsel von RB Leipzig galt der gebürtige Rottweiler bei nicht wenigen als künftiger Edelreservist im stark besetzten zentralen Mittelfeld der Münchner. Doch viele Verletzungen führten zur Beförderung in die Stammelf. "Hätte mir jemand das prophezeit, hätte ich ihn zwar nicht für geisteskrank erklärt. Aber das Ganze kam schon überraschend, kaum jemand hatte auf mich gezählt", so Kimmich im Gespräch mit Goal.

Mit Blick auf die starken Leistungen auf der ungewohnten Innenverteidigerposition gibt sich Kimmich bescheiden: "Ich könnte nicht in jedem Verein in der Abwehrmitte spielen. Hier kommt mir zugute, dass wir viel Ballbesitz haben und dass vor allem die spielerischen Elemente gefragt sind. Ich muss nicht so oft in Kopfballduelle oder Eins-gegen-eins-Situationen gehen, sondern habe den Ball meistens am Fuß."

Peps Anteil "extrem"

Der Anteil des scheidenden Trainers Pep Guardiola war für den Youngster daher "extrem": "Erst einmal habe ich ihm zu verdanken, dass ich überhaupt hier bin. Er hat mir vertraut - nicht nur in der Bundesliga gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte, sondern auch in der Champions League im Achtel- und Viertelfinale und gegen den BVB."

Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com

Auch nach Peps Abschied stehen die Aussichten auf viele Spielminuten aufgrund seiner Flexibilität nicht schlecht - und das vielleicht sogar als Kronzprinz von Kapitän Philipp Lahm, der 2018 seine Fußballschuhe an den Nagel hängen will. "Ich kann mir grundsätzlich jede Position vorstellen. In den U-Nationalmannschaften stand ich schon als Rechtsverteidiger auf dem Feld, aber auch gegen Darmstadt, Ingolstadt und zuletzt gegen die Hertha habe ich diese Rolle ausgefüllt", so der Allrounder.

Die Nominierung in Jogi Löws Team und den Kampf um einen Platz bei der Europameisterschaft nimmt er indes locker: "Es war ganz klar immer ein Wunsch, irgendwann einmal in der Nationalmannschaft zu spielen. Ob ich bei der EURO dabei sein werde, weiß ich nicht. Aber ich werde nicht nein sagen. Ansonsten haben wir noch Olympia, auch da wäre ich gerne dabei."

Joshua Kimmich im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Boateng hofft auf ein frühes Comeback

Bayern München: Jerome Boateng gibt leichte Entwarnung

Uli Hoeneß nimmt Philipp Lahm seine Absage an den FC Bayern München nicht übel

Hoeneß: Lahm? "Können weiter über alles reden"

Renato Sanches könnte den FC Bayern München nach einem Jahr wieder verlassen

Medien: Sanches und Costa dürfen gehen


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.