Olympia: Hertha will nur einen Spieler ziehen lassen

Hertha will nur einen Spieler abstellen

Von SPOX
Sonntag, 29.05.2016 | 16:41 Uhr
Mitchell Weiser könnte zum Streitpunkt zwischen Hertha BSC und dem DFB werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Ein Interessenskonflikt droht beim Bundesligisten Hertha BSC: Mit Mitchell Weiser und Niklas Stark stehen zwei Spieler der Alten Dame im vorläufigen deutschen Kader für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Das Turnier in Brasilien findet allerdings zu der Zeit statt, zu der Hertha auch in der Qualifikation zur Europa League ran muss.

"Olympia ist ein einmaliges Erlebnis und ich verstehe, dass die Jungs gerne dabei sein möchten. Man muss aber sehen, welche Rolle sie dort spielen", sagte Hertha-Manager Michael Preetz der B.Z..

Denn genau das ist die Sorge der Berliner: Zuletzt zählten Weiser und Stark nicht zu den Stammkräften bei der U21 - und falls aus Joachim Löws vorläufigem EM-Kader noch Spieler wie Leroy Sane, Joshua Kimmich, Julian Brandt oder Julian Weigl gestrichen und dann der Olympia-Auswahl zugefügt werden, würden die Einsatzchancen für die Hertha-Spieler noch geringer.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

"Wenn sie spielen, ist das für alle wunderbar. Wenn nicht, wäre das blöd, weil wir sie auch brauchen", ergänzte Preetz. Nach Informationen der Zeitung hofft der Klub darauf, dass nur ein Spieler für Rio nominiert wird und der andere entsprechend für einen Einsatz in der Europa League zur Verfügung steht. "Wir wissen um die Problematik. Ich habe zu dem Thema auch schon mit Hertha telefoniert. Wir schauen, dass wir eine Lösung finden", erklärte DFB-Sportdirektor Hansi Flick.

Alles zu Hertha BSC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung