Frankfurt: Fredi Bobic soll Heribert Bruchhagen nachfolgen

Bobic neuer Eintracht-Sportvorstand?

SID
Samstag, 07.05.2016 | 14:52 Uhr
Fredi Bobic war zuletzt beim VfB Stuttgart tätig
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der frühere Nationalspieler Fredi Bobic soll beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt zur kommenden Saison die Nachfolge des scheidenden Vorstandschefs Heribert Bruchhagen antreten.

Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung stehe der ehemalige Eintracht-Profi Thomas Sobotzik, der als weiterer Kandidat gehandelt wurde, nicht für das Amt zur Verfügung. Demnach wäre der Weg für Bobic (44), zuletzt beim VfB Stuttgart Sportdirektor, als neuer Sportvorstand frei.

Am Samstag wollte Frankfurts Pressesprecher Markus Jestaedt vor der Partie gegen Borussia Dortmund auf SID-Anfrage die Gerüchte nicht kommentieren. Auch die Frankfurter Findungskommission, bestehend aus Präsident Peter Fischer, Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing und Aufsichtsrat Philipp Holzer, dementierten auf FAS-Anfrage bislang Bobics Verpflichtung.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Bruchhagen (67) wird die Eintracht am Saisonende nach zwölf Jahren verlassen.

Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung