FC Bayern München: Luca Beckenbauer wechselt zum FC Schalke 04

Kaiser begrüßt Schalke-Entscheidung

Von SPOX
Samstag, 14.05.2016 | 13:37 Uhr
Franz Beckenbauer sieht nichts Negatives beim Wechsel seines Enkels Luca
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Enkel von Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer, Luca Beckenbauer, steht kurz vor einem Wechsel von der U16 des Rekordmeisters zum FC Schalke 04. Das berichtet die Bild. Nun äußerte sich der Kaiser zum Abschied des 15-Jährigen und erklärt die Gründe für den Wechsel.

"Luca liebäugelt schon länger mit Schalke. Es war sein Wunsch, in eine neue Umgebung zu wechseln. Das wird ihm bestimmt helfen bei seiner Entwicklung", sagte der frühere Weltmeister."

Einer von Lucas Stiefbrüdern ist großer Schalke-Fan und so entschied sich die Familie S04-Manager Horst Heldt zu kontaktieren, der einen Wechsel anschließend in die Wege leitete.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Der Kaiser lobte die fußballerischen Qualitäten seines Enkels, der in München meist in der Innenverteidigung eingesetzt wird: "Luca ist ein sehr konsequenter Abwehrspieler. Und sein Offensivspiel wird er bei Schalke bestimmt verbessern."

Alles zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung