Donnerstag, 12.05.2016

Neu-Schalker Heidel gibt sich keinen Illusionen hin

"RB wird schnell ganz oben angreifen"

Christian Heidel, der ab Sonntag die Geschicke bei Schalke 04 übernimmt und sein Amt bei Mainz 05 niederlegt, hat das Regelwerk kritisiert, das zu Ungleichheit zwischen Vereinen wie Mainz und Aufsteiger RB Leipzig führt.

Christian Heidel wird bereits ab Sonntag den Managerjob auf Schalke übernehmen
© getty
Christian Heidel wird bereits ab Sonntag den Managerjob auf Schalke übernehmen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"RB hat viel Geld und setzt es gut und nachhaltig ein, nur verdienen müssen sie es nicht. Diesen Wettbewerbsvorteil werden die meisten nicht ausgleichen können", sagte er dem kicker. "Ich kritisiere das aber nicht, denn die Statuten, die wir uns gegeben haben, erlauben das."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Eine Gefahr sei Leipzig aber nicht, vielmehr ein sehr ernstzunehmender sportlicher Konkurrent. "Das betrifft ja nicht nur uns oder Freiburg. Es kommt ein Klub dazu, den es ohne Red Bull nicht gäbe. Red Bull ist kein Sponsor, Red Bull ist der Verein", so Heidel.

Indes ist sich der 52-Jährige sicher, dass der Rangnick-Klub schnell im Konzert der Großen mitspielen wird. "RB hat in beeindruckender Manier in Kürze den Durchmarsch geschafft und es sportlich verdient, keine Frage", sagte er. "Auf das Transfergewitter bin ich mal gespannt. RB wird sehr schnell ganz oben angreifen."

Leipzig gelang am vergangenen Sonntag der Aufstieg in die Bundesliga. Der Verein wurde 2009 unter der Ägide des Red-Bulls-Milliardärs Dietrich Mateschitz gegründet und schaffte den Aufstieg von der Oberliga bis in die Bundesliga. Im Sommer erwarten viele eine Transferoffensive, wenngleich Rangnick versicherte, der Philosophie treu zu bleiben und "das jüngste Bundesliga-Team" zu haben.

RB Leipzig in der Übersicht

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Klaas-Jan Huntelaar erzielte sein zweites Saisontor

Huntelaar rettet Schalke-Remis gegen Leipzig

Yussuf Poulsen erzielte das 1:0 für die Leipziger gegen Freiburg

Bullen nehmen Freiburg auf die Hörner

RB Leipzig traf am 28. Spieltag auf Bayer Leverkusen

Last-Minute! Bullen besiegen Leverkusen


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.