Trotz schlechter Ausgangsposition

Hecking hat Europa noch im Blick

Von SPOX
Freitag, 22.04.2016 | 10:49 Uhr
Hecking hat die internationalen Plätze im Fokus
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

VfL-Wolfsburg-Trainer Dieter Hecking glaubt trotz der schlechten Ausgangslage noch an eine Chance auf den internationalen Wettbewerb. Vor dem Spiel gegen den FC Augsburg nimmt der 51-Jährige seine Mannschaft in die Pflicht und fordert eine gute Mischung aus Begeisterung und Elan.

"Es ist ein Spiel, in dem wir einiges gutzumachen haben. Wir werden von unseren Spielern alles abverlangen. Wir sind noch nicht am Ende der Saison, es sind noch vier Spieltage zu gehen", sagte Hecking gegenüber kicker. Der VfL Wolfsburg steht nach 30 Spieltagen auf Platz acht und hat sechs Punkte Rückstand auf den siebten Rang, der zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigen würde.

Auch seine Spieler hätten den Ernst der Lage und das drohende Verpassen der internationalen Plätze begriffen und verinnerlicht: "Die Mannschaft ist mit der Situation auch unzufrieden. Die Spieler gehen kritisch damit um und sagen, dass das nicht ihr Anspruch sei." Der Appell an sein Team ist daher denkbar einfach: "Wir müssen es wieder auf dem Platz zeigen. Das ist das Entscheidende. Dazu zählen Wille, Leidenschaft und die Bereitschaft, wieder einen Meter mehr zu machen. Für seinen Mitspieler mitzulaufen, wenn der einmal ausgespielt ist."

"Es geht eng zu"

Dass das Heimspiel gegen den FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER) dabei kein Selbstläufer wird, ist Hecking bewusst, der zuletzt einen glücklichen Sieg des FCA in Bremen und einen verdienten gegen Stuttgart beobachtete. Parallelen zwischen den Fuggerstädtern und seinem eigenen Team sind dem ehemaligen Trainer von Hannover 96 dabei durchaus bekannt: "Sie haben über das ganze Jahr gesehen auch ein paar Probleme. Sie hatten sich für die Europa League qualifiziert, dieses Jahr geht es eng zu".

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Zusätzlich bestätigte der Verein am Donnerstag, auch in diesem Sommer als Markenbotschafter der Bundesliga zwei Freundschaftsspiele in China zu bestreiten. Nach 2000, 2012 und 2014 ist es bereits die vierte China-Reise der Wölfe.

Alles zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung