Stuttgart-Coach Kramny

"Sandro Wagner nicht uninteressant"

Von SPOX
Samstag, 09.04.2016 | 11:39 Uhr
VfB-Coach Jürgen Kramny ist sicher, dass die Stuttgarter noch fünf Punkte holen müssen
© getty
Advertisement
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Bundesligist VfB Stuttgart ist auf der Jagd nach Verstärkungen auch auf Sandro Wagner vom Ligarivalen Darmstadt 98 aufmerksam geworden. "Sandro Wagner ist sicher nicht uninteressant", sagte Cheftrainer Jürgen Kramny im Interview mit der Stuttgarter Zeitung.

Da immer noch unklar ist, wann Stürmer Daniel Ginczek wieder auf den Platz zurückkehren wird und ob Martin Harnik seinen auslaufenden Kontrakt verlängert, suchen die Schwaben einen neuen Angreifer.

Auch ein weiterer Abwehrspieler steht auf der Einkaufsliste der Schwaben: "Ich würde mir dauerhaft einen Linksfuß für die Innenverteidigung wünschen." Derweil überzeugen konnte Kramny der 19-Jährige Mart Ristl aus dem eigenen Nachwuchs. "Er wird ein interessanter Mann für die Saisonvorbereitung im Sommer", macht er dem Talent Hoffnungen.

"Sind noch nicht durch"

Angesprochen auf die zuletzt mauen Ergebnisse des VfB Stuttgart - von den letzten sieben Spielen in der Rückrunde konnte man nur eines gewinnen - räumte Kramny fehlende Frische ein. "Da haben wir vielleicht unbewusst etwas in der Konzentration nachgelassen, auch Cleverness hat gefehlt."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Trotz sechs Punkten Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz, sieht Kramny die Zweitklassigkeit noch nicht abgewendet. "Wir sind noch nicht durch", so der 44-Jährige, "jetzt geht es darum, das zu Ende zu bringen, was wir auf den Weg gebracht haben, und die Klasse zu halten. Das ist unser Auftrag." Fünf Punkte seien noch nötig, um endgültig außer Gefahr zu sein.

Der VfB Stuttgart in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung