Mittwoch, 06.04.2016

Kölner Vize-Präsident realistisch

Schumacher: "Bayer in anderer Region"

Vor dem Derby zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen am Sonntag stellt Vize-Präsident Toni Schumacher klar, dass es noch ein langer Weg ist, bis Köln auf einer Stufe mit Leverkusen steht. Das Derby hat derweil nicht mehr die Brisanz wie früher.

Toni Schumacher sieht Bayer Leverkusen noch deutlich vor dem 1. FC Köln
© getty
Toni Schumacher sieht Bayer Leverkusen noch deutlich vor dem 1. FC Köln

"Es wird noch lange dauern, bis wir wieder in diesen Regionen sind", sagte Schumacher der Bild auf die Frage, wann Köln gleichauf mit Leverkusen sein kann. Stattdessen stapelt man beim FC weiter tief: "Wir überfordern unsere Mitglieder und Fans nicht und sagen: Letztes Jahr waren wir Elfter, dieses Jahr werden wir Siebter und nächstes Jahr Fünfter".

Dafür seien auch die finanziellen Verpflichtungen nach wie vor zu hoch: "Wir schleppen noch 22 Millionen Euro Schulden mit uns rum. Das bedrückt uns alle noch ein bisschen, und deshalb müssen wir sehen, dass wir den Spagat schaffen." Mit dem "perfekten Trainer" und einer jungen, "sehr fairen Mannschaft" sei man aber auf dem richtigen Weg: "Wenn sie am Ende auf Platz 9 bis 12 landet, ist das in Ordnung."

Die Brisanz in dem Derby zwischen den nur 30 Kilometer entfernten Vereinen ist für Schumacher ohnehin etwas abgeklungen: "Was wissen die jungen Spieler, die heute kommen, von Derbys? Früher waren für uns solche Spiele viel bedeutender, weil die Spieler fast alle aus der Region stammen und mit der Rivalität aufgewachsen sind."

Der 1. FC Köln im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.