Schalke-Keeper Fährmann

"Bei jedem Fan entschuldigen"

Von SPOX
Samstag, 23.04.2016 | 22:34 Uhr
Ralf Fährmann erwischte gegen Leverkusen nicht seinen besten Tag
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Schalkes Torwart Ralf Fährmann hat sich nach seinem Patzer im Spiel gegen den VfB Stuttgart beim Verein und den Fans entschuldigt. Der 27-Jährige nahm die Niederlage allein auf seine Kappe, bekam von seinem Trainer Andre Breitenreiter aber Rückendeckung.

Es war einer der bittersten Abende in der Karriere von Ralf Fährmann. Den Keeper traf bei der 2:3-Niederlage gegen Leverkusen an zwei Treffern eine Mitschuld. Nach der Partie gab sich der 27-Jährige merklich deprimiert und entschuldigte sich bei den Fans und seinem Verein.

"Wenn ich die Fehler nicht mache, gewinnen wir das Spiel", zeigte sich Fährmann gegenüber Sky einsichtig. Der Schalker Keeper ließ sich in der 56. Minute von Karim Bellarabi überraschen, der einen langen Diagonalball aus spitzem Winkel direkt nahm und Fährmann in die kurze Torecke schob. Zuvor hatte der Schlussmann schon einen Leverkusener Gegenstoß durch einen zu ungenauen Abwurf eingeleitet. Allerdings musste man Fährmann dabei zu Gute halten, dass drei Schalker in Ballnähe waren und hätten eingreifen können.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

"Deswegen möchte ich mich bei der Mannschaft, dem Verein und jedem einzelnen Fan entschuldigen. Die Niederlage geht auf meine Kappe, das tut mir einfach wahnsinnig leid", führte Fährmann weiter aus. Besonders unglücklich für den 27-Jährigen: Andreas Köpke, Torwarttrainer der DFB-Elf, war in der Veltins-Arena zu Gast und sah Fährmanns Patzer live. Auf der anderen Seite überzeugte Bernd Leno mit einem gehaltenen Elfmeter und einigen guten Paraden.

Breitenreiter stärkt Fährmann den Rücken

Schalke-Trainer Andre Breitenreiter nahm seinen Keeper nach der Partie allerdings in Schutz: "Ralf Fährmann war sicher der unglückliche Spieler heute, aber er hat uns diese Saison so viele Punkte gerettet." Gleichzeitig rief Breitenreiter die Marschroute für die letzten Spiele aus, in denen man nun unbedingt Punkten müsse, um zumindest die Europa League zu sichern.

Schalke hat nach der Niederlage kaum mehr Chancen auf Rang vier und die damit verbundene Möglichkeit, sich für die Champions League zu qualifizieren. Sollten Gladbach und Mainz ihre Spiele am Sonntag gewinnen, ist die Hoffnung auf die Königsklasse nur noch rein theoretischer Natur.

Alles zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung