Bendtners Abschied wohl besiegelt

Medien: 'Lord' vor Vertragsauflösung

SID
Montag, 25.04.2016 | 11:38 Uhr
Nicklas Bendtner kam 2014 vom FC Arsenal
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der aussortierte Stürmer Nicklas Bendtner steht vor einer Auflösung seines Vertrages beim VfL Wolfsburg. Wie die Zeitung Ekstrabladet aus Bendtners dänischer Heimat berichtet, gehe es nur noch um die Höhe der Abfindung für den 28-Jährigen.

Laut des Berichts befindet sich Bendtners Berater Ivan Benes aktuell in Verhandlungen mit Wolfsburgs Manager Klaus Allofs.

Bendtner, dessen Vertrag noch bis Mitte 2017 datiert ist, soll zwischen 1,6 und 2,1 Millionen Euro Abfindung fordern. Der dänische Nationalspieler war 2014 ablösefrei vom englischen Topklub FC Arsenal nach Niedersachsen gewechselt.

Bei den Wölfen leistete sich der "Lord" in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche Eskapaden. Seit fast vier Wochen ist er deshalb vom Trainingsbetrieb der Profis ausgeschlossen. Seinen letzten Bundesliga-Treffer für den VfL erzielte der exzentrische Bendtner am 31. Oktober beim 2:1-Sieg gegen Bayer Leverkusen.

Nicklas Bendtner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung