Eberl: "Finden eine Lösung mit Favre"

Von SPOX
Mittwoch, 06.04.2016 | 13:26 Uhr
Max Eberl und Borussia Mönchengladbach zahlen Lucien Favre noch immer Gehalt
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lucien Favre könnte schon bald als Trainer zurückkehren. Der Schweizer fühlt sich bereit, einen neuen Verein zu übernehmen und die nächste Herausforderung zu meistern. Borussia Mönchengladbach wird ihm dabei keine Steine in den Weg legen.

"Ich bin immer offen für neue Dinge. Ich bereite mich vor auf eine neue Herausforderung", sagte Favre bereits im Februrar der Sport Bild. Sollte es zu einer Zusammenkunft mit einem neuen Verein kommen, wird auch der laufende Vertrag in Mönchengladbach nicht zur Hürde werden.

"Wenn Lucien ein Angebot von einem Verein vorliegen würde, welches er gerne annehmen möchte, müssten wir uns an den Tisch setzen und ganz offen darüber reden", so Max Eberl. Der Fohlen-Manager kündigte an: "Sicher würden wir auch eine Lösung finden."

Favre gab nach fünf sieglosen Spielen zum Start der Saison überraschend seinen Rücktritt bei der Borussia bekannt. Seitdem hat er sich zurückgezogen, um neue Kraft zu tanken und neue Einflüsse zu studieren. In der Vorsaison erreichte er mit Mönchengladach die Champions League.

Borussia Mönchengladbach in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung