Samstag, 16.04.2016

Wolfsburg-Manager weiter mit großen Sympathien für Bremen

Klaus Allofs glaubt an Werder-Rettung

Werder Bremens ehemaliger Geschäftsführer Klaus Allofs kehrt am Samstag mit dem VfL Wolfsburg ins Weserstadion zurück (15.30 Uhr im LIVETICKER ). Während die Niedersachsen dringend drei Punkte im Rennen um einen Platz im Europapokal brauchen, stecken die Bremer ganz tief im Abstiegskampf. Allofs ist aber von der Rettung seines Ex-Klubs überzeugt.

Klaus Allofs war über Jahre Manager bei Werder Bremen
© getty
Klaus Allofs war über Jahre Manager bei Werder Bremen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Dem NDR sagte der Ex-Nationalspieler: "Werder ist stark genug, um in den nächsten Wochen die nötigen Punkte zur Rettung zu holen. Sie haben es immer geschafft - besonders dann, wenn man am wenigsten mit ihnen gerechnet hat."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Allofs, der als Spieler 1992 mit den Bremern den Europapokal der Pokalsieger gewann, arbeitete von 1999 bis 2012 als Manager in der Hansestadt.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Auch deshalb wünscht er sich den Klassenerhalt. Er habe noch "große Sympathien für die Stadt und den Verein. Das ist selbstverständlich."

Der SV Werder Bremen im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Alexander Nouris Vertrag bei Werder läuft noch bis zum Saisonende

Baumann rechnet fest mit Nouri-Verbleib

Bremens Max Kruse erzielte gegen den FC Ingolstadt vier Tore

Viererpack! Bremens Kruse erledigt Ingolstadt

Robert Bauer spielte bereits gegen den HSV mit einem Bänderriss

Bremens Bauer spielt weiter mit Bänderriss


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.