Rückkehr zur Nationalmannschaft

Allofs glaubt an Kruse-Comeback

SID
Montag, 04.04.2016 | 23:51 Uhr
Klaus Allofs traut Max Kruse trotz der vergangenen Wochen eine Zukunft im DFB-Team zu
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Klaus Allofs glaubt weiter an ein Comeback von Max Kruse im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Trotz der Probleme der vergangenen Wochen sieht Allofs den Offensivmann nach wie vor im DFB-Trikot, der Weg zurück dürfte aber nicht leicht werden.

Kruse war zuletzt wegen privater Eskapaden von Bundestrainer Joachim Löw suspendiert worden, im Audi Star Talk betonte der Geschäftsführer des VfL Wolfsburg jetzt: "Max muss in den kommenden Wochen beweisen, dass er verstanden hat. Dann kann er wieder ein wichtiger Teil der Nationalmannschaft werden."

"Ich hoffe und bin zuversichtlich, dass Max verstanden hat. Wenn er das zeigt, steht die Tür auch wieder für die Nationalmannschaft offen. So sollte das auch sein", sagte Allofs weiter.

Max Kruse im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung