HSV: Knäbel heiß auf Flügelflitzer

Von SPOX
Montag, 04.04.2016 | 09:29 Uhr
Salim Khelifi wird vom Hamburger SV als Ersatz für Ivo Ilicevic umworben
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Beim Hamburger SV wird nach einem Ersatz für den im Sommer scheidenden Ivo Ilicevic gesucht. Sportchef Peter Knäbel ist wohl höchstpersönlich fündig geworden. Im Fokus der Rothosen: Salim Khelifi von Eintracht Braunschweig.

Einem Bericht des kicker zufolge war der Sportchef der Hanseaten vor deren Auswärtsspiel in Hannover bei der Zweitliga-Partie Eintracht Braunschweig gegen den SC Paderborn zu Gast, um sich in Salim Khelifi von einem heißen Kandidaten für die Sommertransferperiode selbst zu überzeugen.

Der 22-jährige Schweizer erzielte in 26 Liga-Partien für die Löwen sieben Tore und bereitete ein weiteres vor. Der Youngster ist allerdings noch bis 2018 an die Eintracht gebunden und dürfte nicht gerade ein Schnäppchen für die Nordlichter werden.

Salim Khelifi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung