Montag, 25.04.2016

Allofs: "Brauchen nicht reden"

Auch Reds an Schürrle dran?

Zieht es Andre Schürrle nach seiner erfolglosen Zeit beim FC Chelsea ein zweites Mal auf die Insel? Angeblich sollen zwei Premier-League-Klubs um den Wölfe-Star buhlen - was Wolfsburgs Boss Klaus Allofs nicht sehr beeindruckt.

Andre Schürrle kam vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg
© getty
Andre Schürrle kam vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg

Einem Bericht des kicker zufolge soll neben Tottenham Hotspur vor allem der FC Liverpool Interesse am Angreifer des VfL zeigen. Für den 25-Jährigen, der für 32 Millionen vom FC Chelsea kam, wäre es bereits die zweite Topadresse in Englands höchster Spielklasse.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

"Im Moment ist es kein Thema, wir haben noch wichtige Spiele", hatte der Assistgeber zum WM-Siegtor 2014 jüngst bei Sky verlauten lassen. "Dann müssen wir über die Zukunft sprechen." Es sei "klar, dass es bestimmt Veränderungen geben wird".

Kein Europa! Allofs kündigt Umbruch an

Manager Allofs sieht da aber wenig Verhandlungsbedarf. "Mit Andre Schürrle müssen wir nicht reden", so der Wölfe-Boss. Schürrles Vertrag in Niedersachen läuft noch bis 2019.

Andre Schürrle im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Die Polizeipräsenz soll am Wochenende in Dortmund erhöht werden

Dortmunder Polizei erhöht Aufgebot für Wolfsburg-Spiel

Jakub Blaszczykowski spricht über seine Situation beim VfL Wolfsburg

Kuba: Bank? "Schwierig zu akzeptieren"

Philipp Wollscheid muss zunächst mit Regionalliga-Fußball auskommen

Wolfsburgs Verteidiger Wollscheid rückt in Regionalliga-Kader


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.