Allofs: "Brauchen nicht reden"

Auch Reds an Schürrle dran?

Von SPOX
Montag, 25.04.2016 | 10:36 Uhr
Andre Schürrle kam vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Zieht es Andre Schürrle nach seiner erfolglosen Zeit beim FC Chelsea ein zweites Mal auf die Insel? Angeblich sollen zwei Premier-League-Klubs um den Wölfe-Star buhlen - was Wolfsburgs Boss Klaus Allofs nicht sehr beeindruckt.

Einem Bericht des kicker zufolge soll neben Tottenham Hotspur vor allem der FC Liverpool Interesse am Angreifer des VfL zeigen. Für den 25-Jährigen, der für 32 Millionen vom FC Chelsea kam, wäre es bereits die zweite Topadresse in Englands höchster Spielklasse.

"Im Moment ist es kein Thema, wir haben noch wichtige Spiele", hatte der Assistgeber zum WM-Siegtor 2014 jüngst bei Sky verlauten lassen. "Dann müssen wir über die Zukunft sprechen." Es sei "klar, dass es bestimmt Veränderungen geben wird".

Kein Europa! Allofs kündigt Umbruch an

Manager Allofs sieht da aber wenig Verhandlungsbedarf. "Mit Andre Schürrle müssen wir nicht reden", so der Wölfe-Boss. Schürrles Vertrag in Niedersachen läuft noch bis 2019.

Andre Schürrle im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung