Bekanntgabe des DFB

Keine Ermittlungen gegen Mladenovic

SID
Montag, 11.04.2016 | 16:54 Uhr
Filip Mladenovic spielt seit dieser Saison für die Kölner
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der DFB wird keine Ermittlungen gegen Defensivspieler Filip Mladenovic vom Bundesligisten 1. FC Köln einleiten. Nach Angaben des DFB liegen gemäß der Rechts- und Verfahrensordnung "die Voraussetzungen für ein krass sportwidriges Verhalten nicht vor".

Mladenovic hatte in der hektischen Nachspielzeit des Derbys gegen Bayer Leverkusen (0:2) von Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) unbemerkt seinen Gegenspieler Wendell geschlagen.

Dieser würgte Mladenovic daraufhin und sah die Gelb-Rote Karte.

Alles zum 1. FC Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung