Reuter zu Weinzierl-Gerüchten

"Haben es selbst in der Hand"

SID
Dienstag, 12.04.2016 | 14:22 Uhr
Markus Weinzierl hat in Augsburg noch einen Vertrag bis 2019
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

FC Augsburg-Manager Stefan Reuter hat die Spekulationen um seinen Trainer Markus Weinzierl erneut zurückgewiesen. "Wir haben das Heft des Handelns in der Hand. Er hat einen langfristigen Vertrag bei uns, deshalb ist das jetzt definitiv kein Thema für uns. Man will grundsätzlich keine Qualität abgeben", sagte Reuter in Blickpunkt Sport des bayerischen Fernsehens.

Der 41 Jahre alte Weinzierl hat beim abstiegsgefährdeten Bundesligisten noch einen Vertrag bis 2019. Dennoch wird seit Wochen über einen Abgang von Weinzierl am Saisonende gemutmaßt. Zweitligist RB Leipzig soll er bereits abgesagt haben. Nun wird erneut Schalke 04, wo Trainer Andre Breitenreiter wackelt, als Interessent genannt. Laut Sport1 soll es bereits ein Gespräch gegeben haben.

Doch damit will sich Reuter nicht befassen. Den Weltmeister beschäftigt vielmehr das "unglaubliche" Verletzungspech des FCA. Nun fällt im Abstiegskampf auch Alexander Esswein mit einem Muskelbündelriss wohl für den Rest der Saison aus.

Am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) erwartet der FCA den VfB Stuttgart zum schwäbischen Keller-Derby. In der Hinrunde hatten die Augsburger aus den letzten fünf Spielen 13 Punkte geholt, dies wünscht sich Reuter auch in "dieser ganz schwierigen Phase. Wir versuchen, nachzulegen".

Alles zum FC Augsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung