Montag, 18.04.2016

BVB-Shootingstar überglücklich

Pulisic: "Das ist unbeschreiblich"

Er ist der schwarz-gelbe Newcomer dieser Saison - gegen den HSV traf er erstmals in der Bundesliga: Pulisic spricht über das Gefühl danach und seine Zukunft.

Große Emotionen: Pulisic steuerte gegen den Hamburger SV einen Treffer bei
© getty
Große Emotionen: Pulisic steuerte gegen den Hamburger SV einen Treffer bei
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Pulisic wird sie nie vergessen, die 38. Minute im Spiel gegen den Hamburger SV. Nach einer kurzen Ecke legte Mats Hummels den Ball per Hacke zurück auf den 17-Jährigen, der aus 14 Metern eiskalt verwandelte. "Das ist unbeschreiblich", sagte Pulisic nach dem 3:0 von Borussia Dortmund über seine Tor-Premiere in der Bundesliga.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Am 18. Spieltag gegen Ingolstadt hatte er seine ersten 22 Minuten gesammelt, am Sonntag traf er schließlich erstmals. Ein Meilenstein seiner Karriere: "Ich habe keine Worte, kann das kaum erklären", so der offensive Mittelfeldspieler gegenüber der Klub-Homepage. Bereits auf Schalke, beim 2:2 im Derby, legte er eine Talentprobe ab und war stets brandgefährlich.

"Freue mich über jede Minute"

Pulisic scheint im Profi-Team angekommen, bleibt allerdings auf dem Boden: "Wir haben so viele gute Spieler, da kann ich keine Forderungen stellen. Ich freue ich mich einfach über jede Minute, die ich auf dem Feld stehe." Mit dem Erfolg gegen Hamburg zeigte der BVB zudem die richtige Reaktion auf das Europa-League-Aus.

"Das Liverpool-Spiel ist jetzt erstmal in den Hintergrund gerückt", sagte Pulisic. Im Viertelfinale hatte man ein 2:0 und 3:1 an der Anfield Road aus der Hand gegeben und musste die Segel streichen. "Wir waren sehr enttäuscht. Aber der Trainer hat uns gesagt, dass wir trotzdem immer weiter machen müssen und die Köpfe nicht hängen lassen dürfen."

Christian Pulisic im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Shinji Kagawa hat den Anschlag noch nicht verdaut

Kagawa: "Habe Angst, in den Bus zu steigen"

Thomas Tuchel von Borussia Dortmund wird mit Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht

Tuchels Berater dementiert Leverkusen-Gerüchte

Thomas Tuchel scheint bei Borussia Dortmund keine Zukunft zu haben

Medien: Tuchel kann sich Leverkusen vorstellen


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.