Fussball

Wolfsburg-Anfrage wegen Bruno Peres

Von SPOX
Bruno Peres (l.) konnte in 20 Liga-Spielen für Turin vier Vorlagen beisteuern
© getty

Nach dem Kreuzbandriss von Sebastian Jung gehen dem VfL Wolfsburg offenbar die Rechtsverteidiger aus. Da auch die Gerüchte um eine mögliche Rückkehr des Nationalspielers nach Frankfurt nicht abreißen, sollen die Wölfe in Turin beim Berater von Bruno Peres vorstellig geworden sein.

Wie "Tuttosport" berichtet, soll der VfL den 26-jährigen Brasilianer in Diensten des FC Turin bereits mehrfach beobachtet haben und sich nach dessen Wechselbereitschaft erkundigt haben. Derzeit stehen den Wolfsburgern auf dieser Position nur Christian Träsch und Allzweckwaffe Vieirinha zur Verfügung.

Peres gilt mittlerweile als einer der besten Rechtsverteidiger in der Seria A und weist in dieser Spielzeit vier Vorlagen in 20 Spielen auf. Sein Marktwert wird auf zehn Millionen Euro geschätzt, angesichts seines kürzlich verlängerten Vertrages bis 2020 dürfte dem VfL ein Wechsel aber deutlich teurer zu stehen kommen.

Bayern-Gerüchte um Peres

Zumal den Wölfen auch prominente Konkurrenz aus dem In- und Ausland droht. Inter, Milan und die Roma buhlen um die Dienste von Bruno Peres. Gianluca Di Marzio brachte im Januar sogar den FC Bayern ins Gespräch. Carlo Ancelottis soll den Brasilianer auf seiner geheimen Einkaufsliste haben.

Ein Verbleib in Turin erscheint unwahrscheinlich. Gerüchten zufolge hat Bruno Peres eine Abmachung mit dem Verein, wonach er bei einer Ablösesumme von 20 Millionen Euro den Verein verlassen darf.

Bruno Peres im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung