Schaaf will nicht über Zukunft sprechen

SID
Donnerstag, 17.03.2016 | 13:56 Uhr
Thomas Schaaf und Hannover 96 haben bereits 19 Niederlagen nach 26 Spieltagen kassiert
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Thomas Schaaf vom Tabellenletzten Hannover 96 will sich weiter nicht zu seiner Zukunft beim Bundesligisten äußern. "Es gibt nichts Neues zu vermelden", sagte Schaaf vor dem nächsten Finale um den Klassenerhalt bei seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt (Samstag im LIVETICKER).

Um Schaaf war zuletzt eine Debatte ausgebrochen, nachdem 96-Präsident Martin Kind angekündigt hatte, bis Ende März Klarheit über den Verbleib des einstigen Hoffnungsträgers haben zu wollen. Schaafs Vertrag an der Leine gilt nur für die erste Liga.

Auch nach acht Niederlagen in neun Spielen unter seiner Regie glaubt Schaaf weiter an den Klassenerhalt. "Wir wollen nicht das Bild abgeben, dass wir uns schon ergeben haben", sagte er: "Es liegt aber uns, Gegenwehr zu leisten. Irgendwann muss dann das Ding in die andere Richtung kippen."

Hannover hat bereits zehn Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und liegt sieben Zähler hinter den Frankfurtern, die auf dem Relegationsplatz stehen. Die Niedersachsen könnten mit einem Sieg also bis auf vier Punkte herankommen. "Frankfurt ist ein Gegner, der noch in der Nähe ist und hoffentlich nach dem Spiel noch näher", sagte Schaaf: "Wenn man was reißt, dann kann das noch mal einen zusätzlichen Schub geben."

Aber: Wer wie Hannover schon 19 Niederlagen nach 26 Spieltagen kassiert hatte, ist bislang immer abgestiegen.

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung