Mögliche Neuerung ab kommender Saison

Medien: Profis mit Sensoren im Trikot

SID
Samstag, 19.03.2016 | 11:14 Uhr
Im Juli 2015 erlaubte der Weltverband FIFA den Einsatz der tragbaren Sensoren in offiziellen Spielen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die Profis in der Bundesliga könnten in der kommenden Saison mit Sensoren auflaufen, die ihre Leistung aufzeichnen. Nach einem Bericht des Spiegel könnte die Deutsche Fußball Liga (DFL) auf einer Vorstandssitzung im Juni den Weg freimachen.

Ob dies schon in der neuen Saison umgesetzt werden kann, ist aber fraglich. Viele Vereine nutzen die Sensoren bereits im Training. Die Spieler tragen spezielle Shirts, in denen auf Brusthöhe oder zwischen den Schultern Elektrochips eingenäht sind. Sie erfassen Werte wie Geschwindigkeit, Beschleunigung oder Herzfrequenz. Die Trainer können die Daten in Echtzeit auf Tablets abrufen.

"Die Werte aus dem Spiel können das letzte Puzzleteil zu einer optimalen Belastungssteuerung sein. Sie können Aufschluss darüber geben, ob ein Spieler unter der Woche richtig trainiert hat oder ob ein Profi, der verletzt war, bereits wieder bei hundert Prozent ist", sagte Hendrik Weber, der bei der DFL für Innovationstechnologien zuständig ist.

Im Juli 2015 erlaubte der Weltverband FIFA den Einsatz der tragbaren Sensoren auch in offiziellen Spielen - solange sich die Spieler an den Chips nicht verletzen können und die Leistungsdaten nicht verkauft werden. Die FIFA prüft derzeit Geräte von verschiedenen Herstellern, fast 30 Firmen haben ihre Messinstrumente beim Weltverband eingereicht, um eine Lizenz zu bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung