Fussball

Darmstadt? "Kein Publicity-Scheiß"

Von SPOX
Sandro Wagner kämpft mit Darmstadt um den Klassenerhalt
© getty

Darmstadt 98 steht zwar nur auf Rang 14 der Tabelle, bei den Lilien wäre der Klassenerhalt aber ein großer Erfolg. Sandro Wagner, bester Stürmer der Darmstädter, ist angetan vom etwas anderen Verein. Ein Treuebekenntnis kommt ihm aber trotzdem nicht über die Lippen.

In der Sport Bild berichtete der 28-Jährige, dass er schon beim ersten Treffen mit den 98-Verantwortlichen gemerkt habe, dass dieser Verein anders sei. "Darmstadt ist speziell, das ist hier kein Publicity-Scheiß. Die sind hier alle total anders", betonte Wagner.

Leute, die seine Bundesligatauglichkeit nach seinen vorherigen Stationen in Bremen, Berlin und Kaiserslautern angezweifelt hatten, nimmt Wagner nicht ernst. "Für mich sind das Leute, die keine Ahnung von Fußball haben". Vor dem Engagement in Darmstadt habe er zudem ein Angebot aus der Premier League ausgeschlage, was er sonst angenommen hätte.

Wagner will Liga Eins

Nichtsdestotrotz vermied der Stürmer, im Sommer von der Hertha nach Darmstadt gekommen, nun einen Treueschwur zu seinem jetzigen Verein. "Ich verspreche nicht, dass ich hier bleibe. Ich verspreche überhaupt nichts." Allerdings wolle er defintiv auch in der nächsten Saison in der ersten Liga spielen, was im Umkehrschluss hieße, dass bei einem Abstieg ein Vereinswechsel die Konsequenz wäre.

Sandro Wagner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung