Hat der Trainer seine Mannschaft im Stich gelassen?

Schmidt: "Dummes Zeug"

SID
Sonntag, 06.03.2016 | 14:22 Uhr
Roger Schmidt darf am Donnerstag wieder auf der Trainerbank Platz nehmen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Roger Schmidt hat den Vorwurf zurückgewiesen, er habe mit seinem Trip zum EL-Gegner FC Villarreal am Samstag sein Team beim Spiel in Augsburg (3:3) im Stich gelassen. "Das hat mit im Stich lassen nichts zu tun, weil ich bei der Mannschaft sowieso nicht dabei bin", sagte der 48-Jährige.

Schmidt war am Samstag unmittelbar vor dem Anpfiff in Augsburg mit einem Privatjet nach Spanien zum Heimspiel von Villarreal gegen UD Las Palmas (0:1) geflogen. "Andere würden das anders machen, völlig egal, es geht um unsere Mannschaft und unsere Ziele", sagte der Bayer-Coach, der aufgrund eines Innenraumverbots auch in Augsburg die Mannschaft nicht auf der Trainerbank betreuen durfte.

Er war wegen der Weigerung, dem Innenraumverweis von Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) im Heimspiel gegen Borussia Dortmund nachzukommen, vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt worden. Zwei weitere Partien wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Entscheidung war abgesprochen

"Es war eine sehr gute Entscheidung, es so gemacht zu haben. Wir haben alles richtig gemacht. Alle stehen dahinter", ergänzte Schmidt, "hinter einer Glasscheibe sitzen und keinen Einfluss nehmen - ich habe mich in der Rolle als Beobachter nicht wohl gefühlt." Die Entscheidung sei mit Sportchef Rudi Völler und Manager Jonas Boldt abgesprochen, so der Bayer-Coach: "Ich habe alles getan, was ich machen konnte, die Mannschaft bestmöglich vorzubereiten. Deshalb hat die Mannschaft nicht mitbekommen, dass sich etwas geändert hat."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Am Donnerstag bei Villarreal (21.05 Uhr/Sky) hofft Schmidt auf die Rückkehr der zuletzt verletzten Jonathan Tah und vielleicht auch Stefan Kießling. In Augsburg hatte Bayer ohne neun Spieler antreten müssen und trotzdem nach einem 0:3 noch ein Unentschieden erzielt.

Alles zu Bayer Leverkusen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung