Fussball

Dutt von Wechsel-Gerüchten genervt

Von SPOX
Robin Dutt und der VfB Stuttgart kämpfen immer noch um den Klassenerhalt
© getty

Robin Dutt hat an seine Spieler appeliert, sich einzig und allein auf die sportliche Lage beim VfB Stuttgart zu konzentrieren, statt auf die persönliche in der nächsten Saison. Als Auslöser gelten die Gerüchte um Timo Werner, der mit Borussia Dortmund und RasenBallsport Leipzig in Verbindung gebracht wird.

Seit Wochen halten sich die Gerüchte um einen Wechsel des Offensivjuwels hartnäckig. Im Raum steht eine Ablöse in Höhe von 20 Millionen Euro. Dutt schmetterte gegenüber Bild diese Gerüchte aber ab und zeigte sich dünnhäutig: "Ich würde jeden Spieler bitten, sich auf unsere aktuelle sportliche Lage und nicht auf die persönliche Situation zu konzentrieren. Das gilt gerade für Spieler, deren Zukunft klar geregelt ist."

Werner steht noch bis 2017 beim VfB unter Vertrag. Nach dem Spiel gegen Leverkusen stellte Dutt bereits klar, dass der 20-Jährige auch die nächste Saison für Stuttgart spielen werde. Da ändert auch die potentiell hohe Ablöse nichts: "Von diesen Summen, die da immer gehandelt werden, habe ich mich längst freigemacht."

Über die Zukunft des U21-Nationalspielers sei zudem "alles gesagt. Das bedeutet, dass er sich voll auf die kommenden Spiele fokussieren kann."

Der VfB Stuttgart in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung