"Keinen Zentimeter schenken"

Von SPOX
Freitag, 04.03.2016 | 11:46 Uhr
Lewandowski führt die Torschützenliste der Bundesliga mit 23 Treffern an
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Showdown in der Bundesliga! Der BVB empfängt die Bayern. Neben der Frage, ob die Meisterschaft noch einmal spannend wird, treffen die beiden Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang und Robert Lewandowski im direkten Duell aufeinander.

Robert Lewandowski führt die Torschützenliste mit 23 Treffern an und zeigt sich von der Ausbeute seines direkten Verfolgers Pierre-Emerick Aubameyang (22) vor der Partie überrascht.

"Er hat schon in der vergangenen Saison gezeigt, dass er viele Tore schießen kann. Was er aber in dieser Spielzeit zeigt, ist auch für mich überraschend", äußerte der Pole im Interview mit Goal.com.

Auba sei ein "richtig guter Spieler", dem laut Lewandowski neben seinem Torinstinkt die Schnelligkeit zu Gute komme. "Er findet im Sechzehner auch auf engstem Raum die Lücke, ist immer gefährlich. Du darfst ihm keinen Zentimeter schenken, sonst netzt er", so der Pole.


Doch von der Baller-Laune seines direkten Kontrahenten lässt sich Lewandowski nicht aus der Ruhe bringen. "In dieser Phase denke ich darüber nicht nach, mache mir keinen Druck. Wahrscheinlich ist das so, weil ich diese Trophäe schon einmal gewonnen habe", äußerte der Bayern-Knipser.

Zudem baut der Pole auf seine eigene Treffsicherheit. "Ich weiß natürlich auch, dass wir noch viele Spiele haben, in denen ich treffen kann und treffen möchte. Am Ende der Saison müssen wir dann schauen, was dabei rumkommt", meinte der 27-Jährige.

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung